Technikaffiner Mediengestalter mit dem Hang zum Pfad finden

Schlagwort: Verband Christlicher Pfadfinderinnen und PFadfinder (Seite 1 von 1)

Leinen los auf zu neuen Abenteuern …

VCP-Bundeslager Luftbild

© Peter Brümmer – bundeslager.vcp.de

… und neue Abenteuer waren es tatsächlich. Ich habe auf diesem Bundeslager des VCP sehr viele grüne Kisten und noch mehr weiße Eimer gesehen und bestimmt alle mal in der Hand gehabt.

Neben meinem Job als Kistenpacker war das Lagerleben nicht wirklich möglich, was man aber von anderen hörte war alles sehr nett. Den Entscheid des Singewettstreits habe ich zum Teil mitbekommen, war aber nicht sehr begeistert von den Beiträgen. Habe aber leider den Anfang verpasst und da scheint es besser gewesen zu sein.

Das Kistenpacken war zwar anstrengend, wir hatten aber ein spitzen Team mit dem es Spaß gemacht hat zusammenzuarbeiten. Durch unsere Helfer und die Kistenausgabe hat man dann doch sehr nette Bekanntschaften gemacht. Hier mal Grüße nach Baden, und RPS, besonders an die Wormser, Bopparder, Ottmarsheimer, Saarländer und die Teillagerverpflegungen von RPS und Baden. Es war sehr nett und schön mit euch, hoffe man sieht sich mal wieder.

Zweimal in der Oase brachten nette Abende mit alten Freunden und Bekannten. Die Singerunde beim CPD und die Singerunde einmal Abends in der Oase waren die Highlights für mich auf dem BuLa. Sonst war die Abendgestaltung meist Abteilungsintern, was aber auch sehr nett war, da man hier einfach mal Zeit hatte zu quatschen und nicht nur hektisch aneinander vorbeiläuft.

Das Essen in der zentralen Mitarbeiterverpflegung war zwar gut, aber die Essenszeiten für uns Kistepacker zu knapp. Deswegen sind wir kurzfristig in die hessische Teillagermitarbeiterverpflegung umgezogen und wurden sehr nett und köstlich verpflegt. Dies beinhaltet nicht nur sehr sehr gutes Essen, sondern auch immer wieder aufmunternde Worte, Umarmungen und Gespräche weit ab vom Kistenpacken. Danke Gelnhausen und Bad Nauheim!

Hessen gegen Rheinland-Pfalz/Saar ist der Fußballklassiker im VCP. Viermal (mit dem Spiel auf dem BuLa jetzt) ging es schon auf den Platz. Jedesmal hat RPS das Spiel für sich entschieden, ob fair oder nicht tut hier nix zur Sache. Auf jedenfall ging es diesmal um etwas. Hessen hat meinen Stamm aus Ingelheim gesetzt und die RPSler setzten das Saarland. Gewonnen hat RPS und somit wären wir nun eigentlich RPSler, da wir aber was mitzureden haben, kommt der Gau Alt-Burgund nicht in den Luxus einen Stamm der Region Rhein-Main zu übernehmen. Ich persönlich hätte aber nix dagegen diverse erste Kontakte vom BuLa auszubauen. Man kann sich ja auch über Ländergrenzen kennenlernen und vielleicht gemeinsame Aktionen starten.

Auf jedenfall freue ich mich darauf ein paar neue Gesichter in Zukunft auf kommenden Veranstaltungen wieder zutreffen.

VCP-Ingelheim Freundeskreis e.V.

In unserem Pfadfinderstamm gibt seit nun fast 15 Jahren einen Förderverein. Dieser wurde viele Jahre von seinem ersten an der Gründung des Vereins beteiligten Vorsitzenden geführt.

Vor fünf Jahren nach meiner Tätigkeit als Stammessprecher wurde ich als Beisitzer in den Verein gewählt. Ziemlich zeitgleich übernahm mein ehemaliger Sippenführer den Vorsitz.

Seit dem 22. November bin ich nun erster Vorsitzender mit einem komplett neuen Vorstand im Hintergrund. Derzeit starten wir eine Mitgliederoffensive, überarbeiten die Homepage und wollen etwas mehr in die Öffentlichkeit gehen. So kann man endlich dem Stamm auch im “hohen” Alter etwas zurückgeben und Ihn unterstützen.

2009 begehen wir unser 15jähriges Jubiläum mit einem Grillfest im Sommer.

Landeslager “Lampenfieber 2008”

In die Sonne, die Ferne hinaus, laßt die Sorgen, den Alltag zu Haus.
Von Bergen über grüne Auen lohnt es sich zu schauen in die weite Welt.

Kommt der Frühling zu uns in das Land, nehmt das Ränzel, die Klampfe zur Hand.
Durch fremde Lande wollen fahren, junge, frohe Scharen in die weite Welt.

Wenn auch Tod und Verderben uns drohn. Wir hoffen, wir kommen davon,
Denn wir lieben das Dasein auf der Erde, immer neues Werden in der weiten Welt.

Wenn das Feuer die Nacht weit erhellt, wenn wir stehen zusammengesellt,
dann klingen unsre alten Lieder von den Bergen wider in die weite Welt.

Immer wenn mein gepackter Fahrtenrucksack, meine Kluft und das ganze drumherum in reichweite steht dann schiesst mir obenstehendes Lied in den Kopf.

Heute Abend nach getaner Arbeit springe ich in mein Auto und reise ab zum Lampenfieber 2008 Landeslager des VCP-Hessen in Reinwarzhofen in der Nähe von Nürnberg.

In den letzten Tagen und den kommenden Tagen entstand bzw. entsteht dort ein Theater. Da man ein Theater ja nicht nur baut um es anzuschauen, wird parallel dazu noch ein Theaterstück eingeübt. Neben dem Theaterbau (ganz typisch im Pfadfinderstil mit Stangenholz und viel Seil) schneidern wir noch Kostüme selbst, bauen das Bühnenbild und alles was zu einem Theater dazugehört.

Insgesamt sind ca. 600 Pfadfinder an dem Lager beteiligt und somit auch Teil des entstehenden Theaters. Am Samstagabend ist dann Premiere von Peter Pan auf der Lampenfieber-Bühne.

Ich selbst bin Teil des Vorbereitunsteams, konnte aber wegen Urlaubsplannung erst später anreise und werde heute Abend dann voll in die Presseabteilung einsteigen. Wir erstellen auf dem Lager eine Wandzeitung und versuchen unseren Lagerblog nebenbei zu pflegen.

Und jetzt wenn ich anreise wird auch das Wetter besser, was kann es schöneres geben als Abends mit gleichgesinnten um ein Lagerfeuer zu kauern und lauthals Lieder zu singen.

Ich freu mich!