KategorieAuf die Ohren

Meine Top Tracks 2017 auf Spotify

Jabra Revo Wireless

Seit einiger Zeit bin ich schon auf der Suche nach vernünftigen Kopfhörern die ich gut beim Arbeiten anziehen kann. Da ich selbst sehr gerne Musik höre und dabei auch Wert auf den Ton lege, ist es mir wichtig das die Kopfhörer auch gut klingen. Darüberhinaus sollten Sie es mir aber auch ermöglichen damit rumzulaufen und etwas Bewegungsfreiheit am Arbeitsplatz bieten, deswegen fallen kabelgebundene Geräte raus.

Am ersten Novemberwochenende war ich dann auf der Pfadfindung Regionalkonferenz in Hannover und durfte dort die Veranstaltung Medial begleiten. In einigen bilateralen Gesprächen kam ich dann auch mit Thorsten (Hörgeräte Knoop in Kiel) ins Gespräch über Kopfhörer und er hat mir die Jabra Revo Wireless empfohlen. Da diese dann auch noch bei Check24.de gerade günstig im Angebot waren, habe ich direkt mal bestellt.

Die Verpackung war schon mal hochwertig und gut durchdacht. An Zubehör war ein 3,5 mm Klinke auf Klinke Kabel dabei, womit man die Kopfhörer auch ohne Bluetooth verwenden kann (Bluetooth wird dann auch deaktiviert). Ein Micro-USB-Kabel zum aufladen. Alles farblich zusammen passend und die Kabel sind Stoffummantelt was ich sehr gerne mag.

Im Endeffekt überzeugt mich auch der Klang und die nette Bedienung. Um die Lautstärke zu regulieren wischt man kreisförmig über die rechte Ohrmuschelaussenseite. Die Kopfhörer entsprechen also voll und ganz meiner Ansprüche an Kopfhörer.

Diese Band heißt Kettcar …

… und das geht so:

Die Band Kettcar zählt zu meinen absoluten Lieblingsbands und kehrt nun im Oktober mit einem neuen Album (Ich vs. Wir) endlich wieder zurück. Ich freue mich schon sehr auf das Album und nun gibt es einen ersten Vorgeschmack in Form einer Single, deren Musikvideo man oben sieht.

Es kann auch passieren, dass Kettcar die ersten Konzertkarten für 2018 werden könnten.

DOTA in der Halle02 Heidelberg

Das Konzerjahr 2016 wurde am vergangen Wochenende mit dem Besuch des DOTA & Band Konzert in der Halle02 in Heidelberg eingeleitet. Bisher war mir die Band noch unbekannt und ab sofort hat Sie aber einen neuen Hörer gefunden.

Gerade kam auch das neue Album Keine Gefahr auf den Markt.

Schnaps im Silbersee | Unterhaus Mainz

2015-02-06 21.45.54

Am Freitag den 6. Februar 2015 war es wieder soweit. Eine sehr gute deutsche Liedermachergruppe gab im Unterhaus Mainz ein Konzert. Die sagenumwobene Band Schnaps im Silbersee. Für mich war es das zweite Konzert der Band im Unterhaus und das dritte insgesamt. Das erste mal Live bewundern durfte ich die Band 2012 auf dem Eurofolkfestival in Ingelheim. Neben den mir mittlerweile sehr bekannten beiden Gitarristen, war diesmal die neue Geigerin dabei. Diese spielte dann noch mit Akkordeon und Trompte auf. Alles in allem war es ein schöner Abend mit wiedermal guter Musik und guter Laune.

© 2018 Lukas Zintel

Theme von Anders Norén↑ ↑