Seite 3 von 36

Jabra Revo Wireless

Seit einiger Zeit bin ich schon auf der Suche nach vernünftigen Kopfhörern die ich gut beim Arbeiten anziehen kann. Da ich selbst sehr gerne Musik höre und dabei auch Wert auf den Ton lege, ist es mir wichtig das die Kopfhörer auch gut klingen. Darüberhinaus sollten Sie es mir aber auch ermöglichen damit rumzulaufen und etwas Bewegungsfreiheit am Arbeitsplatz bieten, deswegen fallen kabelgebundene Geräte raus.

Am ersten Novemberwochenende war ich dann auf der Pfadfindung Regionalkonferenz in Hannover und durfte dort die Veranstaltung Medial begleiten. In einigen bilateralen Gesprächen kam ich dann auch mit Thorsten (Hörgeräte Knoop in Kiel) ins Gespräch über Kopfhörer und er hat mir die Jabra Revo Wireless empfohlen. Da diese dann auch noch bei Check24.de gerade günstig im Angebot waren, habe ich direkt mal bestellt.

Die Verpackung war schon mal hochwertig und gut durchdacht. An Zubehör war ein 3,5 mm Klinke auf Klinke Kabel dabei, womit man die Kopfhörer auch ohne Bluetooth verwenden kann (Bluetooth wird dann auch deaktiviert). Ein Micro-USB-Kabel zum aufladen. Alles farblich zusammen passend und die Kabel sind Stoffummantelt was ich sehr gerne mag.

Im Endeffekt überzeugt mich auch der Klang und die nette Bedienung. Um die Lautstärke zu regulieren wischt man kreisförmig über die rechte Ohrmuschelaussenseite. Die Kopfhörer entsprechen also voll und ganz meiner Ansprüche an Kopfhörer.

Google Fonts

Nicht nur für Webdesigner ein guter Tipp, sonder für alle die gerne mit Schrift arbeiten: fonts.google.com. Hier gibt es einige schöne Schriften mit denen mal gestalten kann. Der größte Vorteil in meinen Augen ist, dass man bei Webseiten keine Problem mit der Schriftdarstellung hat. Dies kommt dadurch das die Schrift nicht beim Besucher installiert sein muss.

Schriften von Google-Fonts kann man wie folgt in Webseiten einbetten:

<link rel="stylesheet" href="https://fonts.googleapis.com/css?family=Roboto">

Hier wird die Schrift Roboto in die Webseite eingebettet. Die Schriftschnitte der Schrift kann man dann im CSS auswählen.

Geht wählen!

Letzte Woche habe ich meinen Briefwahlumschlag in den Briefkasten gesteckt und meine Wahl zum Bundestag 2017 erledigt. Warum Briefwahl? Ich war mir nicht sicher, ob ich am 24. September 2017 wirklich dann auch in Mainz bin und ins Wahllokal gehen kann. Deswegen habe ich mich dieses Jahr für die praktische Variante der Briefwahl entschieden.

Was ich gewählt habe, tut ja nix zur Sache. So Wahlgeheimnis oder so. Aber bestimmt nix am rechten Rand des Parteienspektrums. Was ich aber sicher sagen kann, ist das ich noch keine Wahl an der ich teilnehmen durfte bisher ausgelassen habe! Für mich ist es eine Ehre in diesem Rahmen politisch mitgestalten darf. In meinem sozialen Umfeld ist es für jeden selbstverständlich das er wählen gehen darf.

Vielleicht liegt es an der Erziehung, am Umfeld oder am generellen Engagement das man wählen geht, aber ich rufe hiermit euch alle auf das Ihr doch bitte wählen gehen sollt! Ihr wisst noch nicht was Ihr wählen sollt? Dann schaut doch mal auf den WAHL-O-MAT. Bitte geht wählen, jeder Nichtwähler wählt auch mit!

Social-Media-Beiträge gestalten

Mittlerweile kommt immer öfter die Anforderung das neben den klassichen Drucksachen und Webseiten, auch Social-Media-Beiträge gestaltet werden sollen. Bisher habe ich das meistens mit Adobe InDesign, Photoshop oder anderen Publishingtools gemacht.

Auf publishingblog.ch wurden vor einiger Zeit nun einige Tools vorgestellt (Adobe Spark und Canva: «Social-Media-Posts» für jedermann!), mit denen man auch direkt am Smartphone, Tablet oder auch am Laptop gestalten kann.

Die einzelnen Tools habe ich mir dann mal angeschaut und etwas getestet. Besonders gut gefallen hat mir dabei Adobe Spark. Hier kann man direkt Beiträge erstellen und wenn man mit dem Smartphone arbeitet auch direkt teilen. Der größte Vorteil von Adobe Spark ist meiner Meinung nach, dass es im Browser läuft und somit unter macOS, Linux und Windows nutzbar ist.

Weitere Tools die ich mir angeschaut habe waren Canva, Pablo und Landscape. Letzteres eignet sich besonders um Bilder für verschiedene Plattformen optimiert zuzuschneiden oder um passende Bildausschnitte erstellen zu können.

Social Media Cheat Sheet 2017

Ihr fragt euch auch ständig welche Bildgröße für welche Social-Media-Seiten es gibt? WeAreTop10 hat eine Infografik dazu bereitgestellt, die die bevorzugten Abmessungen für Facebook, Twitter usw. enthält. Einfach mal anklicken und schlauer

Social Media Cheat Sheet 2017

Gefunden via Designer in Action.