Neues Jahr und neue Ideen. Diesmal will ich versuchen hier einen Wochenrückblick für jede Woche des Jahres 2019 zu schreiben. Mal sehen wie lange ich damit durchhalte.

Zum Jahreswechsel habe ich den Grill angeworfen und für vier Personen ein leckeres Menü (fast) komplett vom Grill gezaubert. Hier habe ich wieder gemerkt wie viel Freude es mir bereitet in der Küche zu stehen und leckere Dinge zu kochen und backen. Eine große Leidenschaft, die immer größer wird. Am 1.1. sind wir dann für ein paar Tage mit der Familie von Jule in die Eifel gefahren, ein wenig Seele baumeln und es einem gutgehen lassen. Mehr dazu bei #reiselust.

Freitag war dann der erste Arbeitstag 2019 und so ziemlich jeder meiner Kollegen hat mich gefragt, warum ich nicht auch den Tag noch frei gemacht habe. Aber ich wollte ein wenig Urlaubstage aufsparen und fand es einen ruhigen Start ins Arbeitsjahr 2019.

Samstag war geprägt von daheim rumwurschteln und gegen Mittag ging es dann ins MTZ nach einem Anzug schauen, ein besonderes Ereignis wirft seine Schatten voraus. Abends gab es dann noch ein schnelles Steak, mit Gemüse und Pommes. Einfach, aber lecker. Der Sonntag war geprägt von einem entspannten Tagesstart, meine Versuche einen Flatwhite zu machen werden auch von Tag zu Tag besser. Gegen frühen Nachmittag tauchte dann ein guter Kumpel auf und wir haben den Nachmittag über unser erstes Bier gebraut, ein Helles von besserbrauer.de. Wir sind gespannt und planen schon den nächsten Brautag (dazu aber noch an anderer Stelle mehr). Nebenbei habe ich es endlich auch geschafft mein iPhone-Display auszutauschen und meine neue Espressomühle noch besser einzustellen.